Prävention

Das Gymnasium Neureut nimmt am Präventionskonzept stark.stärker.WIR des Landes Baden-Württemberg teil.

Die schulische Präventionsarbeit zielt in erster Linie auf die Entwicklung personaler und sozialer Kompetenzen ab, sowie auf eine positive Grundhaltung zum Leben (Förderung der Resilienz). Sie umfasst die Bereiche allgemeine Prävention, Gewaltprävention, Suchtprävention und Gesundheitsförderung und bezieht alle am Schulleben beteiligten Personengruppen ein: Schüler und Schülerinnen, Lehrkräfte und Eltern. Lesen sie dazu eine ausführliche Beschreibung des Konzeptes.

Am Gymnasium Neureut wird das Präventionskonzept u. a. durch folgende Programme und Aktivitäten umgesetzt:

  • Übergangswoche für die neuen 5. Klässler: Kennenlernen und ankommen am Gymnasium Neureut
  • Feste Wochenstunde für prosoziales Lernen (Meso-Stunde) in den Klassen 5 und 6
  • Klassenrat (ab Klasse 6)
  • Patenmodell für die Klassen 5 und 6
  • Klassenfahrt in Klasse 5 zur Stärkung der Klassengemeinschaft in Zusammenarbeit mit den Erlebnispädagogen vom Team "Wolkenkratzer"
  • Vortrag im Landesmedienzentrum "Sicheres Internet, Cybermobbing" (Klasse 5 oder Klasse 6)
  • Elternabende zum Thema Chancen und Herausforderungen des Internets, z. B. "What's up" (Hier finden Sie für Eltern interessante Links zum Thema)
  • Projekt „Mobbingfreie Schule - Gemeinsam Klasse sein“ der TK (Klasse 7)
  • Klassenfahrt in Klasse 8 mit erlebnispädagogischem Schwerpunkt
  • Vortragsveranstaltung zum Thema "Sport und Alkohol" (Klasse 8)
  • Vortrag der Polizei zum Thema "Alkohol und Führerschein" (Klasse 10)
  • Verschiedene Schülerlaustauschprogramme (Frankreich, England, China) zur Förderung der Selbständigkeit
  • Mediationsteam: Angebot der Streitschlichtung für Eltern, Lehrer und Schüler. Lesen sie auch „Nähere Informationen zur Arbeit des Teams

Ansprechpartner: AK Prävention am Gymnasium Neureut