Drogenprävention

Drogenprävention: Warnung vor dem gefährlichen Rausch

80.000 Menschen sterben in Deutschland pro Jahr an den Folgen von Drogenkonsum. So begann Jürgen Ell, Polizeikommissar vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe seinen Vortrag über Drogen und Drogenkonsum bei den 10. Klassen des Gymnasiums Neureut.
Cannabis ist eine illegale Droge, deren Wirkung anders ist als bei Alkohol. Es bedarf des Konsums mehrerer Gläser Alkohol, bis sich ein „Rausch“ bemerkbar macht. Beim Genuss von Cannabis tritt der Rausch sofort ein. Jürgen Ell erzählte uns, dass 70-80 Prozent der Drogen, die die Polizei einsammelt, verunreinigt sind. Zum Beispiel sind diese mit Haarspray, Schuhcreme oder Vogelsand präpariert, um die Drogenmenge und –wirkung zu erhöhen. „Profis“ besprühen die Ware mit einem Kunstharzlack, einer Zucker-Hormon-Lösung, um den Stoff frischer aussehen zu lassen. Der Rausch, den man bekommt, wenn man Cannabis konsumiert, findet laut Ell nur statt, weil die Droge mit Chemikalien gestreckt wurde. Die Droge bewirkt im Gehirn bestimmte Reize und zerstört Gehirnzellen, weswegen bei den Menschen, die Cannabis konsumieren, das Kurzzeitgedächtnis zerstört wird. Ebenso erklärte der Kommissar uns, dass die Hauptkonsumenten zwischen15 und 25 Jahre alt sind. Momentan liegt das Einstiegsalter bei 12 Jahren. Dies ist besonders bedenklich, da Jugendliche zu diesem Zeitpunkt noch im Wachstum sind und es zu Gehirnschädigungen durch den Genuss von Cannabis kommen kann.
Auch die Droge Ecstasy war Thema im Vortrag von Jürgen Ell. Ecstasy-Tabletten sind im Grunde genommen Amphetamine, die zu einer Ausschüttung von Botenstoffen und Hormonen führen. Sie unterdrücken Hunger, Durst und Müdigkeit. Diese Droge macht nach dem 2. oder 3. Einnehmen bereits süchtig, da man sich immer mehr nach diesem Glücksgefühl sehnt. Um Konsumenten anzulocken, haben die Tabletten ein sehr buntes Erscheinungsbild, schmecken süß und haben die verschiedensten Formen und Aufdrucke. Herr Ell berichtete, dass ungefähr 60-70% der Waren auf dem Markt gestreckt sind. Ecstasy kann zum Auflösen von Körperzellen und schlimmstenfalls zum Tod führen.
Die Droge Crystal Meth besteht aus dem Grundstoff Ritalin. Mit Hilfe dieser Droge ist es einem Menschen möglich, 72 Stunden wach zu bleiben. Doch irgendwann holt sich der Körper den Schlaf, den er benötigt. Crystal Meth lässt Menschen schneller altern, zerstört Zähne und fügt dem Konsumenten die sogenannte Crystal Akne zu. Dies ist eine Akne, bei der die Pickel und Ausstülpungen im Gesicht ungefähr die Größe eines 1€ -Stückes erreichen.
Am Ende seines Vortrags bat uns Herr Ell aufzupassen, was wir zu uns nehmen, auch weil sich Drogenkonsum im polizeilichen Führungszeugnis wiederfindet, falls wir erwischt werden.

Design by S.Röhrauer