Uni macht Schule

Unter dem Titel Uni macht Schule hat das Gymnasium Neureut zum Schuljahr 2007/08 eine Vortragsreihe gestartet, die Einblicke in die verschieden­­sten Wis­sen­schafts­be­rei­che bietet. Sie wird im Schuljahr 2017/18 mit vier weiteren Vorträgen fortgesetzt.

Renommierte Wissenschaftler berichten in allgemein ver­ständ­lichen Vorträgen aus ihren Forschungs­gebieten, um so bei unseren Oberstufenschülern Interesse für ein wis­sen­schaftliches Studium zu fördern. Auch der Lehrerschaft und der interessierten Schulöffentlichkeit stehen die Vorträge im Studiensaal des Gymnasiums Neureut offen.

Liste der bisherigen Referenten und Themen 

Auf einem jeweils aktualisierten Flyer werden Themen und Termine der vier pro Schuljahr geplanten Vorträge veröffentlicht. (Aktueller Flyer)

 


Letzter Vortrag

Professor Thomas A. Szlezák

"Was Europa den Griechen verdankt"

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18 Uhr, Studiensaal

Der emeritierte Tübinger Gräzist Thomas A. Szlezák zeigte unter anderem anhand der vier Bereiche Demokratie, Geschichtsschreibung, Körperbewusstsein und Offenheit für andere Kulturen, wie stark die griechische Antike unsere Kultur geprägt hat.

Auch betonte er, dass man in Europa gerade in jüngster Zeit Gefahr läuft, hinter die von den Griechen gesetzten Maßstäbe - wie Freiheit, Offenheit für andere Kulturen oder Pluralismus - zurückzufallen.

Am Gymnasium Neureut fand im Schuljahr 17/18 ein Seminarkurs zum Thema "Was Europa den Griechen verdankt" statt, in dem Szlezáks Buch mit dem gleichnamigen Titel gelesen und diskutiert wurde. Hieraus resultierend sollten die Schülerinnen und Schüler eigene Positionen gewinnen oder überdenken. (Hier zum Artikel über den Vortrag...)

Professor Dr. Ursula Wolf

"Menschliche Interessen und das Wohl der Tiere - Zur Ethik der Mensch-Tier-Beziehung"

Dienstag, 6. März 2018, 18 Uhr, Studiensaal

Die Referentin ist Inhaberin des Lehrstuhls für Philosophie an der Universität Mannheim

Professor Wolf beschäftigte sich in ihrem Vortrag mit der Moral. Tiere werden heute im Interesse der Menschen massiv genutzt. Die Moral setzt nach üblicher Vorstellung dem Eigeninteresse Grenzen, wo es andere Wesen verletzt. In der Theorie sind hier alle Wesen einbezogen, die leidensfähig sind oder ein subjektives Wohl haben. Darüber hinaus impliziert Moral auch die gleiche Rücksicht auf alle. Welche moralischen Forderungen ergeben sich hieraus? (Hier zum Artikel über den Vortrag...)

 

 

 

Professor Dr. Thomas Koch

"Die Wahrheit über den Diesel und die Zukunft des Automobils"

Dienstag, 12. Dezember 2017, 18 Uhr im Studiensaal

Der Referent ist Leiter des Instituts für Kolbenmaschinen und Experte für Verbrennungsmotoren am KIT

Professor Koch wird das Augenmerk auf die oft emotional geführte Debatte um den Dieselmotor richten und versuchen, die Inhalte zu versachlichen. So stehe der Diesel als wesentlicher Verursacher der Luftverschmutzung am Pranger.

Dabei, so der Wissenschaftler, produzierten die neuen Modelle kaum noch Feinstaub und Stickoxide. Die Funktionsweise und die Emissionsentstehung beim Dieselmotor werden Thema des Vortrags sein. Darüber hinaus wird Professor Koch Technologien zur Abgasnachbehandlung vorstellen.

Prof. Dr. Andrew Lee

Fairer Handel

Donnerstag, 12.10.2017, 18 Uhr im Studiensaal

Eine Betrachtung aus vielen Perspektiven

Vortrag im Rahmen von Uni macht Schule

Der Referent ist Professor der Fakultät für Wirtschaft an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe

Flyer

Bisherige Vorträge des Schuljahrs


Vorträge früherer Schuljahre

2007 / 2008     2008 / 2009     2009 / 2010     2010 / 2011     2011 / 2012

2012 / 2013     2013 / 2014     2014 / 2015     2015 / 2016     2016 / 2017


Geplante Vorträge


Bilder der früheren Vortragsjahre

Galerie 2012-2013

Galerie 2007-2012